0 28 51  96 18 0

Icon Betriebshaftpflicht / Berufshaftpflicht

Betriebs- /Berufshaftpflicht

Für jeden Unternehmer, egal ob Handwerksbetrieb, Einzelhändler oder produzierendes Gewerbe ist die Betriebshaftpflichtverswicherung von existenzieller Bedeutung. Egal wie vorsichtig gearbeitet wird, es kann nie ausgeschlossen werden, dass ein Dritter zu Schaden kommt. In Deutschland haftet jedes Unternehmen grundsätzlich unbegrenzt für verursachte Schäden. Dabei spielt es keine Rolle wer den Schaden verursacht hat, ob der Inhaber oder ein Mitarbeiter verantwortlich ist.

Was leistet die Betriebshaftpflichtversicherung?

Die Betriebshaftpflichtversicherung prüft nach einem Schadenfall die Schadenersatzanforderung des Geschädigten. Unberechtigte oder vollkommen überzogene Forderungen werden seitens der Haftpflichtversicherung abgewiesen. Berechtigte Ansprüche werden von der Haftpflichtversicherung reguliert. Daher ist die Betriebshaftpflichtversicherung unbedingt notwendig um existenzbedrohende Forderungen abzusichern. Versichert sind immer Sachschäden und Personenschäden. Vermögensschäden sind nur versichert, wenn dem ein Sach- oder Personenschaden vorausgegangen ist.

Reine Vermögenschäden sind nicht versichert. Architekten und alle beratenden Berufe, wie Steuerberater, Rechtsanwalt benötigen daher eine spezielle Vermögenschadenhaftpflichtversicherung bzw. Berufshaftpflichtversicherung.

In  den meisten Betriebshaftplichtversicherungen kann die Privathaftpflicht des Inhabers inkl. dessen Familie beitragsfrei mitversichert werden.

Worauf muss geachtet werden?

Unabdingbar ist richtige Betriebsbeschreibung. Es müssen sämtliche Tätigkeiten angegeben sein, nur dann ist der Unternehmer auf der sicheren Seite. Zusätzlich muss die Betriebshaftpflichtversicherung sämtliche Betriebsrisiken einschließen. Ein Betrieb der Subunternehmer beauftragt, sollte unbedingt darauf achten, dass die Subunternehmer mitversichert sind. Ebenso wenn Krane oder Gerüste verliehen oder auch geliehen werden. Nicht automatisch sind alle notwendigen Erweiterungen mitversichert.

Was ist mit dem Internetrisiko?

Was ist mit Nachbesserungsbegleitschäden?

Was ist mit Mängelbeseitigungsnebenkosten?

Es gibt unzählige wichtige Einschlüsse.

Was kostet die Betriebshaftpflichtversicherung?

Der Beitrag richtet sich nach dem Unternehmen. Ein Handwerksbetrieb hat ein höheres Risiko als der Einzelhändler. Bestehende Verträge können oft durch Verhandlungen mit dem aktuellen Versicherer optimiert werden. Das eine bestehende Betriebshaftpflichtversicherung um mehr als 50 % reduziert wird, ist keine Seltenheit. Natürlich ohne Leistungseinschränkungen oder Vereinbarung einer Selbstbeteiligung.

Bei fast jeder Betriebshaftpflichtversicherung lassen sich für den Unternehmer Verbesserungen erzielen, oftmals geht das mit deutlichen Beitragssparnissen.

Sprechen Sie uns an, wir vergleichen Ihren Vertrag, ohne dass Sie sich an uns binden.